Hier ANTIK-Kutschen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass samtliche Anbauteile/ losen Teile, wie z.B. (Lampen,Körbe, Decken, Felle, Peitschen etc.) grundsätzlich nicht im Lieferumfang bei den Kutschen enthalten sind!

Dogcart von Mendyka 1, 2- und 4-spänner Deichsel

Ein, Zwei, Vierspänner Wagen, mit Spurbreitenverstellung von 148 auf 168 cm, Räder auf Kugellager, schöne Ledersitze, hochwertiger Neuaufbau durch MENDYKA. Dieser sportliche Wagen stammt aus dem Nachlaß von Freiherr Heinr. von Senden, der ihn leider nicht mehr gefahren hat, somit neuwertiger Zustand! Maße: Räder vorn 90 cm hinten 110 cm, Fahrersitzhöhe 160 cm.

Klapp-Phaeton Hersteller: J.Brukker Groningen

 Einspänner-Wagen mit Klappsitz zu öffnen aus der Zeit um 1900, gebaut von L. Brukker, Groningen in Holland. Die Radbremse wurde nachträglich eingebaut, da das Fahrzeug in der Schweiz zum sportlichen Einsatz kam. Die Lampen sind original. Ein interessanter Phaeton für die kommenden Traditionsturniere.

Phaeton-Spider Prinz Albert 

Spider-Phaeton Prinz Albert, gebaut von Jos. LUCAS No.10 in Birmingham England, sehr leichtes, elegantes Einspänner-Modell mit Stockbremse, Echtlederdach und Lederkotflügel, Gummi bereift, originale Lampen, Gewicht ca. 200 kg..

Mylord/ Jagd-Begleidwagen gebaut um 1880 von Mayer München Nr.1358                    

Hoher, für das Gelände gebauter Wagen mit Eisenbereifung. Original restaurierter Zustand mit signierten Lampen von M.Mayer München. Außergewöhnlicher Zustand, neues Lederdach aus Büffelleder. Auf Wunsch mit dabei, ein antikes Zweispänner Brustblattgeschirr gestempelt mit Wickede Wien im Top Zustand.  

Siamesen-Phaeton von J.Lohner Wien 1888

Hocheleganter Phaeton aus dem Hause Lohner Wien, Ein-und Zweispänner Vorrichtung,  die Räder haben von 8 und hinten 10 Speichen, um die einmalige ELEGANZ dieses Wagen hervorzuheben. So wie dieser sportliche Siamesen-Phaeton hier steht, wurde er 1888 in Tschechien ausgeliefert. Komplette Historie bekannt! 

Tandem-Cart gebaut in England 

Tolles Tandem-Cart, historisches 2 Rad, gebaut von C.J.Nicholsen Sherfied  Kutschenmanufaktur in England, Sitzverstellung, Fußbremse, außergewöhnlich leichter Lauf. Räderdurchmesser 145 cm, Spurbreite 148 cm Fahrersitzhöhe 170 cm. 

Englisches Tandem von Jones & Co Merthyr

Seltenes, sehr spezielles Tandem aus England mit mechanischer Bandbremse auf leichten Mailachsen, komplette überholt im Jahr 2019, danach kaum eingespannt. Tolles, leichtes  antikes Fahrzeug für den Tandemliebhaber(in). Antike Tandemgeschirre für unterschiedliche Pferdegrößen im Bestand.

Französische elegante leichte Gig 

Aus Südfrankreich stammende Gig, gebaut um 1920 von TISNERAT in GAN, sehr schönes und leichtes Model mit schönen großen Lederkotflügeln, Ledersitzkissen, Rundgummibelag, Kurbelbremse und neuer kleiner Scheibenbremse (für die Sicherheit). Ideal für Pferde von 140 bis 155 cm STM. 

Demi-Phaeton gebaut um 1900 von Enrique Garcia SEVILLA Spanien

Wunderschöner, selten angebotener DEMI PHAETON aus Spanien, Zweispänner- Wagen der aus einer Sammlung stammt, das Lederdach ist abzunehmen dann können die 2 Lederkotflügen angesetzt werden, auszieh/ klappbare Dameneinstiegtreppe, Polster und Dach wurden erneuert! Wertvoller Wagen für eine Sammlung oder Traditionsturniere.

Phaeton gebaut um 1920 von Deipenbrock in Coesfeld

Leichter,  Zweispänner-Damen/ Herrenphaeton für schöne Ausfahrten oder Traditionsturniere, sehr bequeme Einsteigmöglichkeit mit Türen hinten. Ein Wagen mit viel Beinfreiheit, da langer Radstand. Für Land-oder Stadtanspanung bestens geeignet. Neue Rundgummi, neue Lackierung, überholte Polsterung. Maße in cm: L 260 B 146 H 168 Spurbereite 123 Räder vorn 92 hinten 112.

T-Cart gebaut um 1900 von PILON Paris

Fahrbereiter, stattlicher Wagen, der 1-und 2-spännig sofort einzusetzen wäre. Einstieg vorn und hinten mit Klappmechanismus. Spurbereite 140 cm, Räder vorn 100 cm, hinten 120 cm. Dieses klassische T-Cart stammt aus einer Sammlung und wurde früher mit Doggenanspannung und Hintergeschirr gefahren (keine Bremse). Es ist Platz genug zum nachrüsten einer Scheiben/ Trommelbremse.

"Groninger" Phaeton gebaut um 1900 von J.Cezar Beera Friesland/ Niederlande

Außergewöhnlicher, sehr leichter Ein-und Zweispänner Wagen mit 2 unterschiedlichen Dächern und originalen Lampen. Ein Amerikanischer Einschlag ist bei dieser 120 Jahre alten Kutsche unverkennbar. Ein garantierter eyecatcher ist diese Wagen, ob in einer Sammlung oder auf einem Traditionsturnier.

Dogcart von Brisson Paris Nr. 805

Klassisches Dogcart aus der frühen Zeit in Frankreich um 1900, bis auf die Posterung im Originalzustand. Umbau als Phaeton möglich, mit Durchgang von vorn über den Beifahrersitz. Die Deichsel ist verstärkt, Brille beweglich und mit Vierspännerzug Möglichkeit ausgestattet. Extrem ruhiger Lauf auf der Straße! Die angespannten Pferde haben ein STM von 168cm.

Ungarischer Jagdwagen gebaut von Kölber Budapest um 1875

Musealischer, fahrbereiter Ungarischer-Jagdwagen, gebaut von Kölber K&K Wagenbauer aus Budapest.Seltener Scheunenfund der 3 Generationen liebevoll aufbewahrt wurde und ursprünglich aus einem Ungarischen- Staatsgestüt stammt, mit der Nr. 237. Gefederte 2-spänner Deichsel signiert mit Nr.237.

Die Firma Gebrüder Kölber ging aus einer Riemerwerkstatt hervor, die bereits 1780 in Pest gegründet worden ist. Seit 1843 ist das Unternehmen eine Manufaktur und 1868 wird Kölber ein Königlicher Hoflieferant.1873 beschäftigt man zwischen 90-150 Arbeiter.1867 stellt Kölber auf der Weltausstellung in Paris aus, dem folgen in den nächsten Jahren viele andere, wie z.B.Wien und London. Kölber belieferte nicht nur den ungarischen Adel sondern exportierte
seine Erzeugnisse in die ganze Welt. Das Haus Thurn und Taxis in Regensburg kaufte mehrere Wagen.

Englischer Omnibus gebaut um1900 von Peters & Sons London mit originalen Lampen

Mit der Nummer 1262 ist dieser stattliche Omnibus versehen. Keine Scheibenbremse, kein Gummibelag auf den Rädern, das hohe Bockkissen ist zu wechseln, der originale Wagen ist Zwei-und Vierspännig ausgestattet. Voll fahrbereit, wurde im Herbst 2021 für Sisi- Filmdreharbeiten eingesetzt.

Französisches Cabriolet

Sehr großes in Saumur um 1900 gebaute Cabrio, aufwendig restauriert, schöne Ledersitze, Handbremse, Trommelbremse, Räder 153 cm Durchmesser, also für große Pferde oder Tandem geeignet. Sehr angenehm zu fahren ohne Nickbewegungen.

Historisches Pony Dog-Cart aus USA

Selten schönes Pony-Dogcart im tadelosen Zustand, Fahrgestell und Deichsel wie von einem Buggy. Der Wagen stammt aus einer hochwertigen Kutschensammlung und wurde aus England und da zuvor aus den USA importiert. Voll fahrbereit für Ponygröße von STM ca.110-135 cm. Sehr leichter Wagen, Räder aus Hickoryholz mit Gummierung und originalen Stecklampen (Pony angespannt hat STM 127 cm).

Phaeton/Tabatiere mit Klappsitz  

 Sehr eleganter Ein- und Zweispänner Wagen, erfolgreich im Traditionsfahrsport:

- gebaut von Gatouillat jeune in Troyer Frankreich um 1910

- Scheibenbremse auf der Hinterachse

- das große Leder- Steckdach ist komplett abzunehmen, dann Steckrückenlehne

- Lederbockdecke

- hochwertige Restauration

- auch im Tandem eingesetzt

- sehr gepflegter Wagen für das Traditionsfahren (siehe Foto: Aachen 2019)

-Spurbereite 140 cm, Räder vorn 98 cm, hinten 118 cm, Breite 168 cm, Länge 230 cm.

 

Englisches Rally-Cart gebaut von WINDOVER Nr. 6231

Wunderschönes, englisches Rally-Cart/ oder auch Dogcart genannt, gebaut von WINDOVER, South Audley mit der Nummer 6231.

Der Wagen stammt aus einer Kutschensammlung und wurde hochwertig renoviert mit mechanischer Bandbremse. Ein "Damen"-Traumwagen für das traditionelle Fahren, mit vielen schönen Besonderheiten. Ideal für Pferde vom 150-160 cm STM!

The grandest British carriage and coachbuilders called themselves “houses,” and Windovers, though not one of the truly early makers, certainly counts as a grand house‚ with two showrooms in London and branches in Paris, Bombay, and Sydney (Australia) and works in Manchester, Huntingdon and north London. By the late 19th century they held many royal warrants and were responsible for maintaining some royal carriages until the late 1950.

Englischer Spider von J.ALAWATON & Co Liverool um 1940

Ein-und Zweispänner Spider mit signierten Stecklampen, Gummiräder signiert mit THE BUFFALO Tyre, Lederkotflügel und Lederspritzbrett, Groomsitz Rückenlehne klappbar, Picknickkoffer abnehmbar, Doggenanspannung im Zweispänner. Der Wagen läuft extrem leicht und ist zudem sehr gelenkig.Länge 230 cm Breite 160 cm Höhe 160 cm Fahrersitzhöhe 145 cm Spurbereite vorn 127 hinten 132 Räder vorn 87 cm hinten 113 cm.

Skeleton-Gig von Studebaker New York

Skeleton-Gig, gebaut 1902 von Studebaker New York, Räder aus Hickoryholz.Siegreich auf Präsentation (Aachen)  vorgestellt. Super leichtes 2 Rad aus bekannter Manufaktur. Auch für Sammler interessant.

Antikes Korb-Vis a Vis, gebaut um 1880 von Brozik K & K Hofwagenfabrik Pilsen

Selten schönes Korb-Vis a Vis, das Ledersteckdach ist abnehmbar, hochwertig im Originalzustand Teilrestauriert, neue Trommelbremse, neue Rundgummi auf den Rädern, neue Zweispänner-Deichsel. Gewicht 530 kg, Länge 335 cm, Breite 150 cm, Räder vorn 88 cm hinten 108 cm, Fahrer- und Beifahrersitzhöhe 160 cm. Vielseitig einzusetzener Naturholzwagen, Innensitze im blauen Kavalierstuch und schöner Borte in creme. Anspannen und losfahren!

Französischer Phaeton, gebaut um 1900 von BORNET&BALANDRAS 

Sportlicher, sehr schöner Zweispänner Wagen mit abnehmbaren Verdeck, neue Gummibereifung, neue Polsterung, neue Deichsel und Ortscheide, sowie eine hydraulische Trommelbremse auf der Hinterachse (ohne Foto). Siegreich beim 4.Traditionstunrier auf Schloss Kühlenfels am 30.04.22.

Als Phaeton oder Dos a Dos zu fahrern, gebaut um 1900 von G.DUFOUR in PERIGUEUX Frankreich

Vielseitig einzusetzener Wagen, das Schlechtwetter-Steckdach ist auch mit wenigen Handgriffen wegzunehmen. Beifahrersitz ist hochzuklappen-Durchgang zur hintern Sitzbank, die man auch umdrehen kann und dann als Dos a Dos zu fahren.1-und 2-spänner Deichseln, neue Räder mit Rundgummi und überholte Scheibenbremsanlage.

Leichter Jagdwagen, gebaut um 1925 von Nikolaus Trutz in Coburg/ Bayern

Leichter, spezieller Jagdwagen/ Jagdphaeton von Trutz, einer der letzten Wagen aus der Coburger Wagenfabrik Nr.1853, mit originalen Lampen.

Englisches Cockingcart mit Mailachsen von Fenix Carriages    

Aus dem Besitz des Präsidenten des Englischen Coaching Club Mark Broadbent. Sehr leichter Lauf, Mailachsen signiert mit HOLMES Patent DERBY, Sitzverschiebung/ Gewichtsausgleich. Etwas für erfahrene Tandem/ Random Fahrer (in), oder Sammler seltener Wagen aus England. Maße: Sitzhöhe 185 cm. Länge 360, Breite 185 cm, Höhe 235 cm.

Gettorfer Wagen

1- und 2- spänner Mechanikwagen gebaut um 1920 von H. Broocks Gettorf. Wunderschöner leicht laufender Wagen für 2 oder 4 Personen mit Klappsitz und in der linken Seite eine Einstiegstür. Sehr selten in Naturholz, Polster und Lack wurden erneuert, Räder, Kotflügel und das komplette Holz ist im Originalzustand!                              

Einspänner Wagonette komplett Original, gebaut 1912 in der Schweiz von J.Gfeller Wichtrach

Außergewönhliches schönes Sammlerstück da 100 % Originaler Zustand, mit Einspänner-Londen, überduchschnittlich gepflegter Wagen, sofort Fahrbereit.

Daten: Länge210 cm, Breite150 cm, Räder vorn 82 cm hinten 98 cm, Bockhöhe ohne Keilkissen für den Fahrer 130 cm, Spurbreite 120 cm. Sehr günstig abzugeben!

 

Weitere Kutschen finden Sie unter FILM-Kutschen

Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.
Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.
Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.
Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.
Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.
Jahr 2017 nach seinen Vorstellungen restauriert. Der
Wagen wurde von Herrn Schlimgen in einer Scheune gefunden und erkannt, dass es sich
um einen sehr seltenen Wagen handelt. Mit seinen Korbgeflecht
-
Paneelen, dem B
erliner
Drehkranz sowie den drehbaren hinteren Einzelsitzen wird man so schnell kein
vergleichbares Modell finden.

 

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter:

 

0176/73281727

Ausland: 004917637281727

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Klassikkutschen